Eröffnung der Dörphalle

Am Samstag, 23.09.2023, war es endlich soweit und unsere neue Dörphalle in Wiedensahl ist offiziell eröffnet worden.

Gestartet wurde mit einem offiziellen Teil mit geladenen Gästen, die von Bürgermeister Ralph Dunger neben Grußworten einen Gesamtüberblick vom Bau in den letzten Jahren erhielten. Darunter offizielle Vertreter wie Samtgemeindebürgermeisterin Aileen Borschke, Frauke Patzke vom Amt für regionale Landesentwicklung, Landrat Jörg Farr sowie Volker Wehmeyer vom Ingineursbüro, die ebenfalls, wie auch TuSG Vorstandssprecher Andy Wollny, ein paar Worte an die Gäste richteten.

Weiter ging es mit einem Tag der offenen Tür, an dem alle Interessierten sich bei Getränken, sowie Bratwurst, Steaks oder einer Waffel, einem Stück Kuchen und Kaffee die neue Mehrzweckhalle genauer ansehen konnten. Musikalisch begleitet wurde das Ganze von der Dorfkapelle Wiedensahl, an dieser Stelle nochmal vielen Dank das ihr dabei wart!

Auch die Kinder kamen nicht zu kurz und konnten auf der Hüpfburg oder der neuen Ringanlange in der Halle ordentlich toben und ausprobieren.

Für eine kleine Show sorgten unsere Kinder der Akrobatikgruppe um Christina Oetker, sowie unsere Line-Dancer um Silvia Traeder, die unter einer Menge Applaus ihr Können zeigten. 

Ein großer Dank gilt noch einmal allen Kuchenbäckern sowie helfenden Händen, ohne die dieser Tag so nicht umsetzbar gewesen wäre. Ganz besonderer  Dank geht an unsere Gemeinde Wiedensahl, für den Mut und Einsatz ein Projekt dieser Art in unserer Gemeinde zu stemmen.

Nun heißt es in der TuSG Wiedensahl die neue Dörp Halle „G“emeinsam mit Leben zu füllen!

PS: Ihr fragt euch woher der Name Dörp Halle kommt? Dazu hat die Gemeinde Wiedensahl eine öffentliche Umfrage im Dorf gestartet und über 70 Vorschläge von den Einwohnern erhalten. Gleich drei Bewohner aus dem Dorf haben unabhängig den Siegernamen eingereicht: Mareike Pöhler, Thomas Wartmann und Heiko Deterding.

Weitere News

Einfach Phänomenal

„Einfach Phänomenal“, das waren die Worte von Horst-Dieter Harlos, Spartenleiter