TuSG Wiedensahl ist attraktiv – Verein wächst

Am Samstag, 10. September, fand die Jahreshauptversammlung der TuSG Wiedensahl statt. In diesem Jahr kamen die Mitgliederinnen und Mitglieder wieder in der Sporthalle zusammen – vermutlich zum letzten Mal zu diesem Anlass. Denn die Arbeiten an der neuen Sporthalle auf dem Gelände schreiten weiterhin voran, wenn auch mit einigen Verzögerungen, wie Ralph Dunger (Bürgermeister) später bei seinem Bericht zum Stand der Halle ausführte. Die allgemeine Situation von Lieferschwierigkeiten macht auch vor unseren Plänen keinen halt.

Die Aktivitäten im Verein laufen aber unverändert positiv weiter, was auch der Bericht des Mitgliederwartes zeigte. Seit Beginn 2021 gab es 40 Neueintritte in die TuSG – abzüglich der 19 Austritte ist die TuSG aktuell 694 Mitglieder stark. Dabei ist das älteste Mitglied 92 Jahre und das jüngste 9 Monate.  Die TuSG macht ein attraktives Angebot für Männer und Frauen, Jung und Alt.

Um die Loyalität und das Engagement der Mitgliederinnen und Mitglieder zu ehren, wurde ein großer Teil der Jahreshauptversammlung den 55 Jubilaren gewidmet. Standing Ovations gab es für Heinrich Windler und Heinrich Schröder, die für 70-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden.

Ebenso wurde die Gelegenheit genutzt sich bei den langjährigen ehemaligen Vorstandsmitgliedern Andreas Wartmann, Erwin Baade und Tina Pape zu bedanken. Die beliebte TuSG Uhr für besonderes Engagement im Verein bekamen Rolf Harmening und Rudi Arpke – nochmal Dankeschön an alle.

Warum der Verein so attraktiv für Jung & Alt ist, das hat der Hauptvorstand um Andy Wollny, Thomas Zander, Tristan Bulmahn und Lara Horstmann im Jahresbericht erzählt. Als Auszug drei Highlights daraus:

Ausgezeichnetes ehrenamtliches Engagement

Ein aktiver Verein baut darauf, dass sich alle einbringen – dennoch ist es keine Selbstverständlichkeit. Um DANKE zu sagen für ehrenamtliches Engagement und den besonderen Einsatz auch sichtbar zu machen, wurden in diesem Jahr einige Mitglieder gefeiert: Lena Walter wurde für ihr langjähriges sportliches Engagement mit der „Ehrenamt überrascht“-Aktion vom Landessportbund Niedersachsen ausgezeichnet. Für die langjährige Leitung der Sparten Wandern (22 Jahre) und Radsport (20 Jahre) wurden Rolf Harmening und Uwe Bulmahn geehrt.

WW Klima.Sieger 2022

Die TuSG Wiedensahl von 1906 e.V. ist ein Klima.Sieger und belegt mit ihrem Sanierungskonzept im Sinne des Klimaschutzes, den 3. Platz in der Kategorie A! Westfalen Weser (WW) fördert die TuSG mit 15.000 € für den Klimaschutz. Mit diesem Betrag möchte die TuSG den Energieumbau des Sporthauses durch die Einrichtung einer Photovoltaikanlage vorantreiben.

4XF – Functional Training Tour

Initiiert vom Deutschen Turner-Bund (DTB) ist ein mobiles Coaching Team durch Deutschland getourt und hat dabei Anfang September auf der Sportanlage in Wiedensahl eine Einheit eingelegt. Ziel war es „Functional Training“ in die Vereine zu bringen und Jugendliche und junge Erwachsene für den Sport zu begeistern. Bei der besonderen Aktion haben mehr als 25 Sportlerinnen und Sportler ihre Muskelgruppen an die eigenen Grenzen gebracht. 

Zum Schluss ging es beim Punkt Wahlen um wichtig zu besetzende Posten im Hauptvorstand: Sebastian Abel gibt seinen Posten als Vorstandsprecher ab und als Nachfolger wurde Christian Köpper von den anwesenden Mitgliedern gewählt. Zudem wurden Thomas Zander als Vorstandssprecher und Tristan Bulmahn als Finanzwart von der Versammlung bestätigt. Für das Amt des Jugendwartes bzw. der stellv. Jugendleiterin wurden Florian Abel und Carina Wartmann wiedergewählt. Mit diesem motivierten und vielseitigen Team in der Leitung des TuSG und den dynamischen Spartenleitern wird das „G“ für „Gemeinsam“ im Verein auch in Zukunft großgeschrieben.

Weitere News

X